Psychotherapie ist

ein eigenständiges Heilverfahren, das von Menschen in schwierigen Lebenslagen als Unterstützung  aber auch zur persönlichen Weiterentwicklung genutzt werden kann. In Österreich gibt es mehrere anerkannte Therapierichtungen. 

Ich habe mich für die Personzentrierte Psychotherapie nach Carl Rogers entschieden. Diese wird auch Gesprächstherapie genannt. Wir gehen davon aus, dass in jedem einzelnen Menschen das Potential zum Wachsen, zur Veränderung und zur Entwicklung steckt. Meine Aufgabe als Psychotherapeutin ist es, durch eine wohlwollende, wertschätzende und ehrliche Atmosphäre in der gemeinsamen Begegnung die nötigen Bedingungen zu schaffen um Veränderung zu ermöglichen. Denn Veränderung kann nie von außen, sondern immer nur aus uns selbst heraus kommen.   

„Das seltsame Paradoxon ist, dass, wenn ich mich so akzeptiere wie ich bin, ich die Möglichkeit erlange, mich zu verändern.“ C. Rogers


Psychotherapie ist sinnvoll wenn

  • Sie in Ihrem Leben mehr Freude und weniger Leere empfinden möchten.
  • ein Schicksalsschlag ihr Leben aus der Bahn geworfen hat und Sie Begleitung auf dem Weg zurück suchen.
  • Sie sich in einer Lebenskrise befinden. 
  • Sie sich vermehrt zurückziehen, isoliert und einsam fühlen.
  • Sie das Gefühl haben, dass Themen die sie beschäftigen besprochen werden möchten aber Ihnen der Raum dafür fehlt.  
  • Konflikte und Schwierigkeiten im Kontakt mit anderen Menschen Sie belasten.
  • Sie sich gerne weiterentwickeln, noch besser kennenlernen, oder zufriedener werden möchten.  
  • Sie an Ängsten, Zwängen, Panikattacken oder Depressionen leiden.
  • Sie sich in Ihrer Partnerschaft, mit dem Beruf, ihren Kindern, oder auch ganz anderem überfordert fühlen.  
  • Sie das Gefühl haben sich beruflich oder privat verändern und entwickeln zu wollen. 
  • Sie gemeinsam mit Ihrem Partner nach neuen Wegen in Ihrer Beziehung suchen.


Mein Zugang

Wenn ich versuche zu beschreiben was Psychotherapie für mich ist und was ich als Psychotherapeutin mache, taucht bei mir immer das Bild einer Wanderung auf. 

Der Weg den wir beschreiten, ist unser Leben. Er ist in ständigem Wandel. Manchmal gehen wir schneller, manchmal langsamer und manchmal halten wir inne um den Ort oder den Moment zu genießen, an dem wir angekommen sind.  

Zu manchen Zeiten ist der Weg sehr steinig oder steil oder vielleicht tut sich eine Schlucht vor uns auf, die unüberwindbar scheint. In solchen Phasen möchte ich Sie gerne auf Ihrer Reise durch Ihr Leben begleiten, um mit Ihnen gemeinsam Ihren eigenen Weg aus dieser schwierigen Passage zu finden. Ich möchte Sie als Begleiter dabei unterstützen, wieder Ihre eigene Kraft und Zuversicht zu finden. 

Es gibt auch Abschnitten in denen der Weg eigentlich gemütlich dahin geht, sich aber trotzdem anstrengend anfühlt, oder die Freude an all dem Schönen rundherum verlorengegangen ist, oder eine große Lust auf Neues spürbar ist, oder Sie das Gefühl neugierig macht, dass es noch mehr geben könnte. Auch auf diesen Passagen bin ich gerne der Begleiter, der mit Ihnen gemeinsam Verborgenes entdeckt, Verlorenes wiederfindet, neue Perspektiven eröffnet, Ungeliebtes kennenlernt, oder Selbstverständliches wieder zu schätzen beginnt. Ich möchte Sie gerne ein Stück weit auf dem spannenden Weg des Lebens begleiten. Denn es ist nie zu spät mehr Zufriedenheit zu finden. 

„Wenn dir jemand wirklich zuhört, ohne dich zu verurteilen, ohne dass er den Versuch macht, die Verantwortung für dich zu übernehmen oder dich nach seinen Mustern zu formen- dann fühlt sich das verdammt gut an. Jedes Mal, wenn mir zugehört wird und ich verstanden werde, kann ich meine Welt mit neuen Augen sehen und weiterkommen. Es ist erstaunlich, wie scheinbar unlösbare Dinge doch zu bewältigen sind, wenn jemand zuhört.“ C.Rogers